Skip to content

NEWS

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Ja verdammt und nochmal ja,
nächstes Jahr werden wir unsere Live-Pause beenden und endlich wieder loslegen und da sich der Staub im Waldstadion Merkers vom diesjährigen Rock am Berg Merkers e.V. noch nicht gelegt hat, gibt´s keinen besseren Zeitpunkt als diesen, die erste Ankündigung für 2025 rauszuhauen, BÄMM!

Ist natürlich noch etwas hin, aber das eine Jahr schafft ihr auch noch. Wir laufen derweil heiß, aber so richtig! Bock! Bock! Bock!

Weitere Infos folgen.
Tickets ab Sonntag (09.06.) / 18 Uhr unter:
www.rockamberg-merkers.de
... mehr zeigenweniger zeigen

Ja verdammt und nochmal ja, nächstes Jahr werden wir unsere Live-Pause beenden und endlich wieder loslegen und da sich der Staub im Waldstadion Merkers vom diesjährigen Rock am Berg Merkers e.V. noch nicht gelegt hat, gibt´s keinen besseren Zeitpunkt als diesen, die erste Ankündigung für 2025 rauszuhauen, BÄMM! Ist natürlich noch etwas hin, aber das eine Jahr schafft ihr auch noch. Wir laufen derweil heiß, aber so richtig! Bock! Bock! Bock! Weitere Infos folgen. Tickets ab Sonntag (09.06.) / 18 Uhr unter: www.rockamberg-merkers.de

Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, und Transphobie. Wir haben die letzten Jahre immer mit einem Posting auf diesen Tag aufmerksam gemacht und machen das auch heute. Warum? Weil Homosexuelle, Bisexuelle, Intersexuelle und Transgender auch 2024 überall auf der Welt Opfer von Ausgrenzung oder Gewalt, von Festnahmen oder Mord werden, letzteres in manchen Ländern durch die Todesstrafe sogar gesetzlich verankert.

Was uns hoffentlich allen klar ist: Mit einem Post, einem Foto, einem Like oder einem Tag zur Erinnerung, ist es nicht getan. Home-, Bi-, Inter- und Transphobie gilt es jeden Tag entschlossen entgegenzutreten. In der Schule, an der Uni, auf der Arbeit, auf der Straße, bei Veranstaltungen, bei Familienfeiern, im Internet, einfach überall. 365 Tage im Jahr, solange bis dieser ganze verdammte Hass besiegt ist oder sich schämt, die Fresse aufzureißen.

#IDAHOBIT #IDAHOBIT* #loveknowsnogender #lovehasnogender #loveislove #love
... mehr zeigenweniger zeigen

Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, und Transphobie. Wir haben die letzten Jahre immer mit einem Posting auf diesen Tag aufmerksam gemacht und machen das auch heute. Warum? Weil Homosexuelle, Bisexuelle, Intersexuelle und Transgender auch 2024 überall auf der Welt Opfer von Ausgrenzung oder Gewalt, von Festnahmen oder Mord werden, letzteres in manchen Ländern durch die Todesstrafe sogar gesetzlich verankert. Was uns hoffentlich allen klar ist: Mit einem Post, einem Foto, einem Like oder einem Tag zur Erinnerung, ist es nicht getan. Home-, Bi-, Inter- und Transphobie gilt es jeden Tag entschlossen entgegenzutreten. In der Schule, an der Uni, auf der Arbeit, auf der Straße, bei Veranstaltungen, bei Familienfeiern, im Internet, einfach überall. 365 Tage im Jahr, solange bis dieser ganze verdammte Hass besiegt ist oder sich schämt, die Fresse aufzureißen. #idahobit #idahobit* #loveknowsnogender #lovehasnogender #loveislove #love

Juhu, liebe Freund*innen,
hier kommt “OK Ciao“, eines unserer Lieblingslieder von unseren Freundis the toten Crackhuren im Kofferraum, weshalb wir es auch gecovert haben. Für den Rap-Part im Song, haben wir uns Verstärkung von Alice Dee geholt, yeah. Streamt die Single, schaut das Video, dreht ordentlich auf. www.youtube.com/watch?v=fYJ18882Mvw

Alles rund um die TTCHIK / AS Split-Platte findet ihr hier: ffm.bio/split

Video by Alexander Schank
... mehr zeigenweniger zeigen

Vor fast genau 3 Jahren, brachten wir den Song "Bring dich in Sicherheit" raus, den wir gemeinsam mit unserem Kumpel Dariush sangen. Wir sangen ihn allerdings nicht nur mit ihm, sondern auch für ihn, für seinen Einsatz, für den Einsatz aller Seenotretter*innen und... um diesem Thema eine weitere Stimme zu verleihen, von denen es nicht genug geben kann.

Morgen, Freitag (19.04.), fällt nach jahrelangen Ermittlungen und einem langen Vorprozess im sizilianischen Trapani die Entscheidung, ob es zu einer Hauptverhandlung gegen Dariush und andere Seenotretter*innen kommt. Sollte das der Fall sein, drohen den Angeklagten bis zu 20 Jahren Gefängnis dafür, dass sie Menschen vor dem Ertrinken gerettet haben. Unvorstellbar!

... mehr zeigenweniger zeigen

BÄMM!
Hier der erste Knaller der the toten Crackhuren im Kofferraum aus unserer gemeinsamen Split Vinyl und das nicht nur als Single, sondern auch noch als Video. Gebt euch “Which Part Of F*ck Off.“
www.youtube.com/watch?v=Mx6WiSSn8Iw

Die Platte (VÖ 17.05.), die Singles und überhaupt, alles rund um die heiße Scheibe, findet ihr hier: ffm.bio/split

Video: Alexander Schank
... mehr zeigenweniger zeigen

weitere Inhalte laden
Facebook

Um weitere Inhalte laden zu können muss dies über den nachfolgende Button freigegeben werden.
Dadurch wird die Datenschutzerklärung von Facebook akzeptiert/werden Cookies von Facebook auf Ihrem Gerät gespeichert. >> Mehr erfahren

Button anzeigen

Diese Freigabe kann jederzet über die Cookie-Einstellungen auf der Datenschutz-Seite widerrufen werden.